News

VIDEO3000: Viel Bewegung im Bewegtbildmarkt

Folgen
ratio holder

Neue Bewegtbildformate, erweiterte Streaming-Angebote und immer innovativere Kampagnen-Tools: Der Bewegtbild-Markt zeigt sich weiterhin sehr dynamisch. Doch wohin geht die Reise? Welche Inhalte werden in Zukunft bei den Zuschauer:innen punkten? Und welche Tech-Innovationen sollten Mediaschaffende unbedingt auf dem Zettel haben, um ihre Zielgruppen und Kampagnenziele zu erreichen? All das und noch viel mehr diskutierten Deutschlands Branchenexpert:innen und TV-Größen vom 05. bis 09. September 2022 auf der virtuellen „VIDEO3000“-Konferenz von MediaCom. In zahlreichen Live-Vorträgen, Interviews und spannenden Specials berichteten u. a. Katharina Frömsdorf (Geschäftsführerin Seven.One AdFactory, Studio71, Buzzbird, MM), Jorge González (Juror & Entertainer und Gesicht der RTL-Kampagne Woche der Vielfalt), Ryan Pirozzi (Head of Amazon Freevee), Jin Choi (Group Director DACH Meta), Claus Strunz (Chefredakteur BILD TV und Video), Prof. Dr. Ulrich Walter (Astronaut und Wissenschaftler), Laura Wontorra (Moderatorin), Konstantina Vassiliou-Enz (Gründerin von Diversity Kartell), Annabelle Oliver (Agency Lead GroupM, Google Germany) und Ahmet Göktas (Leiter Verkauf & Disposition EL CARTEL MEDIA) aus ihrer Bewegtbild-Praxis. Einen wichtigen Fokus legten die Speaker:innen der VIDEO3000 dabei erneut auf gesellschaftlich relevante Themen wie Nachhaltigkeit, Diversität und Inklusion, in denen die Bewegtbildbranche zunehmend Haltung beweist. Abgerundet wurde die inspirierende VIDEO3000-Woche von Specials wie den coolen Dinks der Smart Bartending-Jungs in der Watchbetter-Session von Factor Eleven und dem Livetalk-Event unserer Mental Health Allies rund ums Thema aktive Entspannung.

Bewegtbild beweist Haltung

In der pulsierenden Welt von heute spielt Haltung eine wichtige Rolle. Dass wir uns auch in der Medienwelt damit auseinandersetzen und Themen wie Nachhaltigkeit und Inklusion in unser tägliches Doing integrieren müssen, machte Reiner Schmitt (CEO MediaCom) bereits in seiner Eröffnung der VIDEO3000 von Anfang an deutlich. Welche gesellschaftsrelevanten Leitfunktionen der Bereich Entertainment dabei übernehmen kann und wie sich Marken damit verbinden können, zeigten uns Bella Lesnik (Moderatorin und Gesicht der RTL-Kampagne Woche der Vielfalt von RTL Deutschland), Lars-Eric Mann (Chief Marketing Officer Ad Alliance), Mirijam Trunk (Chief Crossmedia Officer sowie Chief Sustainability & Diversity Officer RTL Deutschland) und Daniela Vaupel (Director TV Brands Concepts Ad Alliance) am Beispiel des Programms von RTL. Einen Blick hinter die Kulissen der YouTube Sustainability-Creator:innen und wie sie die Zuschauer:innen zu mehr Nachhaltigkeit auf diesem Kanal inspirieren, gewährte uns zudem der bekannte YouTube Creator und Breaking Lab-Macher Jakob Beautemps im Gespräch mit Annabelle Oliver (Agency Lead GroupM, Google Germany) und Maximilian von Perfall (Sustainability Content Lead Google Germany). Den wichtigen Aspekt der kulturellen Relevanz einer Marke und wie durch den Culture Club ein Lösungsansatz zur kulturellen Teilhabe von Marken entwickelt wurde, erläuterten uns Leo Caspar Anthony (Senior Brand Strategist [m]STUDIO), Saskia Düxmann (Director Media Consulting MediaCom) und Christoph Weber (Marketing Direktor Mars Wrigley).

Mehr Diversität und Nachhaltigkeit im TV-Programm

Die Verbindung des Themas Diversität mit Programmschwerpunkten und Reality-Formaten auf RTLZWEI erläuterten Carlos Zamorano (Chief Marketing und Communications Officer RTLZWEI) und Sebastian Lühn (Leiter Development bei RTLZWEI) in ihrer Session mit Konstantina Vassiliou-Enz (Gründerin von Diversity Kartell) und der ersten Transgender-Teilnehmerin bei „Love Island“ Jessica. Wie ProSiebenSat.1 Media die aktuellen Herausforderungen im Bereich der Nachhaltigkeit interpretiert und entsprechende Produktionsansätze in der Nachhaltigkeitsinitiative #OneTomorrow zusammenfasst, erklärten uns Lennart Harendza (Geschäftsführer Seven.One Media) und Katharina Frömsdorf (Geschäftsführerin Seven.One AdFactory, Studio71, Buzzbird, MM) im Gespräch mit Jenke von Wilmsdorff (Journalist und Autor). Dass auch digitale Technologien einen Beitrag zu mehr Barrierefreiheit und Akzeptanz von Diversität leisten können, machte schließlich Jessica Werner (Trend Analystin TRENDONE) anhand einiger inspirierender Innovationsbeispiele deutlich.

Kreativer Bewegtbild-Content macht den Unterschied

Der Video-Content-Boom hat bereits vor einigen Jahren begonnen und seit 2019 deutlich an Fahrt aufgenommen – nicht zuletzt basierend auf den Entwicklungen rund um die COVID-19-Pandemie. Umso wichtiger ist es nun, sich im Kampf um die Aufmerksamkeit der Konsument:innen mit seinen Bewegtbild-Inhalten abzuheben. RTL Deutschland setzt dafür insbesondere auf fiktionale Geschichten, die sowohl im linearen Broadcast als auch im Streaming erfolgreich laufen. Das haben uns Sascha Schwingel (Deputy Head of TV & Entertainment RTL Deutschland), Nicola Zeus (General Director Sales TV Ad Alliance) und Schauspieler Jannik Schümann vor Augen geführt. Als wahrer Zuschauer:innen-Magnet hat sich bei RTLZWEI das Show-Format „Kampf der Realitystars“ erwiesen, dessen Erfolgsgeheimnisse von Ahmet Göktas (Leiter Verkauf & Disposition EL CARTEL MEDIA), Tanja Wilhelm (Executive Producer Redaktion Entertainment & Soaps RTL2) sowie den beiden Show-Teilnehmer:innen Narumol David und Yasin Mohamed auf der VIDEO3000 gelüftet wurden.

Neue Bewegtbild-Formate und Erfolgsgaranten

In die unendlichen und faszinierenden Weiten des Weltalls entführten uns der Astronaut Prof. Dr. Ulrich Walter und Christina Lewinsky (Moderatorin und Reporterin WELT), die uns erste Einblicke in die neue Staffel der Erfolgsserie „Spacetime“ bei WELT erlaubten. Große Anziehungskraft wird auch die neue UEFA Champions League-Saison bei DAZN entwickeln. Welche Content-Strategie diesen Effekt verstärken soll, erklärten uns Michael Bracher (Programmchef DACH DAZN) und Julian Büth (Agency Sales Lead DAZN) im Interview durch Moderatorin Laura Wontorra. Und auch BILD TV hat zum einjährigen Jubiläum einige Programm-Highlights geplant, wie wir von Celine Behringer (Moderatorin BILD), Patricia Platiel (Moderatorin BILD) und Claus Strunz (Chefredakteur BILD TV und Video) aus dem VIP-RADAR-Spezial zur VIDEO3000 erfuhren, zu dem auch Fußball-Weltmeister Lothar Matthäus als WM-Experte zugeschaltet wurde. Wertvolle Einblicke in den boomenden Social TV-Bereich lieferte Jin Choi (Group Director DACH bei Meta). Aktuelle Trends aus dem Kinomarkt von Programmatic Cinema über REDyPLAY bis Emotion Tracking stellte uns schließlich Frank Senger (Head of Marketing Weischer.Cinema Deutschland) vor.

Innovative Technologien für erfolgreiches Video Advertising

Angesichts der großen Dynamik auf dem Bewegtbildmarkt müssen sich natürlich auch die Technologien im Mediageschäft konsequent weiterentwickeln. Wie das ganz konkret im Bereich Connected TV (CTV) aussehen kann, zeigten uns Parisa Mirzaei (Senior Sales Consultant Finecast GroupM) und Erwin Senk (Director Product & Technology GroupM) anhand einiger tiefergehenden technischen Insights in die neue Finecast DCO-Lösung der GroupM. Mit dieser innovativen Technologie sind Werbekunden in der Lage, neue Wege im CTV für mehr Relevanz und Engagement durch personalisierte und datengesteuerte Zielgruppenansprache zu erreichen. Aber auch für das lineare TV bietet die Technik neue Möglichkeiten: Nachdem das TeleBalance-Tool von MediaCom auf der vergangenen VIDEO3000 vor allem mit Fokus auf seine technischen Besonderheiten vorgestellt wurde, präsentierten uns Maren Breuer (Senior Media Consultant MediaCom), Thomas Luszczyk (Director Media Buying MediaCom) und Andrea Zenner (Managing Partner MediaCom) in diesem Jahr die großen Potenziale dieser innovativen Technik, um TV-Pläne und -Strategien in der Praxis datenbasiert zu optimieren.

Wie die GroupM mit dem Quality-CPM Standard den Kampagnen-Outcome und die Erreichung der Kampagnenziele zum vorgegebenen Fixpreis garantiert, erklärten uns zudem David Gilbert (Strategy & Communication Lead GroupM), Benjamin Kern (Consultant GroupM) und Pia Sturm (Group Head Programmatic GroupM). Einen spannenden Ausblick in den selbstbestimmten Werbekonsum gaben uns schließlich Daniel Zoels (Director Sales Consulting Welect) und Fabian Ruetz (Senior Research Analyst [m]SCIENCE). Sie stellten auf der VIDEO3000 eine Welect Lösung vor, mit der die Konsument:innen selbst entscheiden können, welche Werbung sie sich ansehen möchten. Einen effizienten Weg, Hate Speech und Fake News mit neuesten Technologien zu verhindern und gleichzeitig die eigene Werbewirkung zu steigern, zeigten Tanja Grünwaldt (Group Head Agency Sales / Deputy Sales Director Teads Deutschland) und Marc Zander (Chief Client Officer Teads) auf der VIDEO3000.

Wir freuen uns sehr über all den wertvollen Input, die spannenden Impulse und Diskussionen zum Thema Bewegtbild, die unsere tägliche Arbeit bereichern. An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal bei allen Gästen, Speaker:innen und Kolleg:innen für eine rundum gelungene VIDEO3000-Konferenz. Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Partner Ad Alliance, Amazon Ads, BILD, DAZN, EL CARTEL MEDIA - RTLZWEI, Factor Eleven, Google, GroupM, Kreativfilm, Livestreaming Company, Meta, [m]STUDIO, [m]SCIENCE, rooom, Seven.One Media, Teads, TRENDONE, Visoon, Weischer.Cinema, Welect, Welt sowie unsere Video Xperts und Mental Health Allies, die uns bei der Planung und Durchführung dieses virtuellen Events tatkräftig unterstützt haben.

Inspiration gesucht?

Jetzt anmelden, um von unseren Thought Leaders über Markenwachstum und Mediatrends informiert zu werden.

Newsletter
CTA right arrow